08.02.2024

Monami

Content-Mandat für die SBB gewonnen

Nach einem Auswahlverfahren der Schweizerischen Bundesbahnen betreut die Agentur ab sofort deren Social-Media-Kanäle mit.
Monami: Content-Mandat für die SBB gewonnen
Monami hat Sitze in Zürich, Chur (im Bild) und Berlin. (Bild: zVg)

Nach einer bereichsübergreifenden Neuausrichtung und der Lancierung eines SBB-weiten Kompetenzzentrums Social Media wurde vom Unternehmen eine Content-Agentur gesucht, die per Retainer-Mandat ab sofort die sozialen Kanäle gemeinsam mit dem Inhouse-Team bespielt. Auserkoren wurde schliesslich Monami, welche auch für Content bei Kunden wie Coop und Swisscom zuständig ist, schreibt die Agentur selbst in einer Mitteilung.

Bei der Agentur freut man sich sehr auf die beginnende Zusammenarbeit: «Schon kurz nach der Zusage der SBB haben unsere Köpfe gerattert - wir strotzen nur so vor Ideen, freuen uns auf die vielen Geschichten und sind zugegebenermassen sehr stolz auf dieses Mandat», so Tim Schaerer, Senior Projektleiter und Managing Partner bei Monami.

Konkret wird die rund 35-köpfige Agentur mit Sitz in Zürich, Chur und Berlin sich um die Weiterentwicklung diverser Social-Kanäle kümmern – teils strategisch, primär aber inhaltlich. «Wir wollen schnellstmöglich Ideen inputten und diese dann auch umsetzen. Sprich: Hands-on – und zwar richtig», so Schaerer weiter.

«Auch wir bei der SBB freuen uns sehr, die Zusammenarbeit einzugehen und erhoffen uns noch mehr Insights und Content-Ideen aus einer Kundensicht», dies sagen Florian Roost und Sarah Schmidlin, die gemeinsam Social Media bei der SBB vorantreiben. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240221