26.03.2024

Salt

Mehr Umsatz und Betriebsgewinn in 2023

Der drittgrösste Mobilfunkanbieter der Schweiz hat letztes Jahr erneut viele neue Handyabo-Kunden dazugewonnen. Auch im Bereich Breitband hat die Kundenzahl zugelegt.
Salt: Mehr Umsatz und Betriebsgewinn in 2023
Im Bereich TV und Internet überzeugt kein anderer Anbieter so viele Neukunden wie Salt. (Bild: Keystone/Jean-Christophe Bott)

Der Umsatz von Salt stieg um 4 Prozent auf 1,12 Milliarden Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) legte um 4,7 Prozent auf 572,6 Millionen Franken zu.

Im operativen Geschäft hat Salt kräftig zugelegt: Insgesamt konnte Salt im vergangenen Jahr 119'600 neue Handyabo-Kunden gewinnen. Im Schlussquartal alleine seien 27'400 neue Kunden hinzugekommen, schrieb der Telekomanbieter. Damit ist die Zahl der lukrativen Handyabo-Kunden auf 1,60 Millionen geklettert.

Gleichzeitig habe die Zahl der Breitbandkunden (Internet, TV und Festnetztelefonie) im April 2023 die Marke von 200'000 überschritten, erklärte Salt. Hier habe die Kundenzahl zu Jahresende bei 223'000 gelegen. Salt sei damit weiterhin die Nummer 1 beim Kundenwachstum im Bereich Breitband, schrieb das Unternehmen.

Deal mit der Post

Salt ist zuletzt ein Coup gelungen: Der Konzern spannt mit der Schweizerischen Post zusammen. Das Handy-Angebot «Post Mobile» für Privatkunden ist seit einigen Wochen in den Filialen des gelben Riesen erhältlich.

Bisher hatte die Post Abos verschiedener Anbieter im Sortiment. Der ersten Resultate seien «vielversprechend», erklärte Salz am Dienstag nun hierzu. (awp/sda/spo)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240418