29.01.2024

Sunrise

Telecom-Unternehmen erhöht Löhne

Die Erhöhung beträgt für alle dem Gesamtarbeitsvertrag unterstellten Mitarbeitenden insgesamt 1,7 Prozent. Dies ist das Resultat der Lohnverhandlungen zwischen Sunrise und der Gewerkschaft syndicom.

«Grundsätzlich verfolgt Sunrise bei regulären Lohnerhöhungen einen leistungsorientierten, individuellen Ansatz. Die finanzielle Belastung infolge der Teuerung in der Schweiz möchten wir jedoch – wie bereits im letzten Jahr – bestmöglich abfedern», wird André Krause, CEO von Sunrise, in einer gemeinsamen Medienmitteilung von Sunrise und Syndicom zitiert.

Die Mitarbeitenden auf den tieferen Joblevels erhalten im Jahr 2024 nun eine fixe Lohnerhöhung von 1,7 Prozent. Für alle weiteren, dem GAV unterstellten Mitarbeitenden stehe in diesem Jahr ein um 1,7 Prozent erhöhtes Lohnbudget zur Verfügung, das nach einem leistungsorientierten, individuellen Ansatz verteilt werde, heisst es weiter.

«Grundlage für nachhaltige Lohnentwicklung»

Daniel Hügli, Leiter Sektor ICT Syndicom, kommentiert gemäss Mitteilung das Ergebnis so: «Gerade in der herausfordernden wirtschaftlichen Situation sind diese Lohnerhöhungen von grosser Bedeutung für die Mitarbeitenden. Der Gesamtarbeitsvertrag, den Syndicom mit Sunrise vereinbart hat, bildet die Grundlage für eine nachhaltige Lohnentwicklung.»

Auch für nicht dem Gesamtarbeitsvertrag unterstellte Mitarbeitende stehen finanzielle Mittel zur individuellen Verteilung zur Verfügung. Zusätzlich zu den regulären Lohnerhöhungen stellt Sunrise ein Budget für Beförderungen und ausserordentliche Lohnerhöhungen bereit. (pd/nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240304