22.05.2018

Wirz Activation

Kochgeräte sinnlich inszeniert

Die Agentur hat für Electrolux die neue TV- und Web-Kampagne mit elf Filmen entwickelt.
Wirz Activation: Kochgeräte sinnlich inszeniert

Zum Launch der in der Schweiz entwickelten und bereits mit dem IF Gold Design Award ausgezeichneten Millennium-Range hat das schwedische Unternehmen Electrolux für seine Küchengeräte eine TV- und Web-Kampagne mit insgesamt elf Filmen produzieren lassen. Verantwortlich für die Idee zeichnet Wirz Activation, die in der Vergangenheit bereits im Bereich Displaywerbung und Performance-Marketing für das Unternehmen tätig war.

Inhaltlich drehen sich alle Spots um die kunstvolle Verbindung von einzigartigem Design und intuitiver Funktionalität, die in den Filmen inszeniert wird, schreibt die Agentur in einer Mitteilung. «Lebensmittel und alles, was mit Kochen zu tun hat, wird heute sehr emotional inszeniert; Küchen und vor allem Küchengeräte jedoch meist technisch und kühl. Und dabei sind die Geräte sinnlich. Diese Sinnlichkeit erlebbar zu machen, ist uns in den Spots für unsere preisgekrönte Range wirklich gelungen», wird Roland Bienz, Marketing Director bei Electrolux, zitiert.

Zu sehen sind die Spots aktuell auf reichweitenstarken Sendern der Schweiz sowie im Internet.

Verantwortlich bei Electrolux: Roland Bienz, Marketing Director; Sebastian Hupe, Senior Experience & Activation Manager; Barbara Wittmann, Senior Brand Manager; verantwortlich bei Wirz Activation: Stefan Dätwyler, Creative Director; Sebahat Derdiyok, Agency Producerin; Anna-Lea Michael, Senior Beraterin; Jörg Bewersdorff, CEO; verantwortlich bei EQAL: Martin Schmidt, Director; Daniel Trenkle, DoP; Peter Scherz, Art Department; Laurent Overmans, Food Styling; Miroslav Gal, VFX; Glenn Breda, Editing EQAL; Lea Rindlisbacher, Producer; Annette Hofmann, Production Manager; Christos Dervenis, Production Manager; Jennifer Vogel, Production Assistant; Gian-Paul Lozza, Photographer; Massive Music Amsterdam, Music Compositions. (pd/wid)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren