12.02.2024

Farner

Werbung für die schönste Job-Perspektive der Welt

Mit der neuen Employer Branding Kampagne für den Quereinstieg als Lokpersonal können Interessierte schon in den Werbemitteln Arbeitsluft schnuppern.
Farner: Werbung für die schönste Job-Perspektive der Welt
Blick aus dem Führerstand einer Lokomotive (Bild: zVg)

Gründe für Unzufriedenheit im eigenen Job sind so individuell wie vielfältig. Bei manchen liegt es an den Vorgesetzten, bei anderen daran, dass sie abends die Arbeit immer mit nach Hause nehmen – und einigen mangelt es an Sinnhaftigkeit. Da hilft manchmal nur noch eine berufliche Veränderung.

Atemberaubende Aussicht 

Abhilfe kann hier der Quereinstieg als Lokführerin oder Lokführer bei der SBB schaffen, schreibt die Agentur Farner. Der Job biete nicht nur eine atemberaubende Aussicht entlang den schönsten Bahnstrecken der Schweiz, sondern auch weitere aussichtsreiche Perspektiven im Vergleich zu regulären 9-to-5-Jobs, heisst es weiter. Diese Erkenntnis nutzt die SBB für ihre neue Rekrutierungskampagne und präsentiert den Quereinstieg als Lokführerin/Lokführer im doppelten Sinne als die schönste Job-Perspektive der Welt.

Die Kampagne adressiert hierfür häufige Pain-Points im Arbeitsumfeld und positioniert den Beruf der Lokführerin, des Lokführers als aussichtsreiche Lösung dieser Probleme. Visuell aufgeladen wird dies durch die Sicht aus dem Führerstand, damit man den künftigen Arbeitsalltag bereits im Werbemittel erleben kann. In interaktiven Bannern kann sogar aus Perspektiven auf drei unterschiedliche Zugstrecken gewählt werden.

Die 360-Grad-Kampagne bedient sich Kanälen wie OOH, DOOH, Railposter, Social Ads sowie diversen interaktiven, digitalen Banner-Formaten. Die Massnahmen werden jeweils regional ausgesteuert, um auf die Ausbildungsklassen an den verschiedenen Standorten aufmerksam zu machen.

Lokführerin virtuell begleiten

Als zentrales Kampagnenelement bietet die Landingpage weitere Informationen rund um den Beruf und die Möglichkeit, eine Lokführerin oder einen Lokführer über eine ganze Schicht hinweg virtuell zu begleiten. Nach erfolgreichem Start läuft die Kampagne über mehrere Flights hinweg während dem ganzen Jahr, wobei spezielle Zusatzmassnahmen für besondere Highlights sorgen werden.

Verantwortlich bei der SBB: Corinne Kuhn, Yves Rüegg, Nicole Pongracz, Philippe Hasler, Stefanie Widmer, Stephanie Escher; verantwortlich bei Farner Consulting: Philipp Skrabal, Ennio Cadau, Mathias Kröbl, Roger Krage, Camille Zuber; verantwortlich bei Shining: Tom Brunner, Chandra Marquart, Damian Derungs, Gian Niggli, Urs Schmid, Pascal Holzer, Lukas Kärcher, Jan Murer, Nicolas Küng, Dominik Nussbaumer, Jingle Jungle, Colin Schmid, Nina Cutkovic, Stefan Bircher; verantwortlich bei Schönbucher Fotografen: Noë Flum, Maria Schönbucher; verantwortlich bei Havas Schweiz Media Agron Gjini, Sabrina Podgorny; verantwortlich für Engagement Advertising: Capture Media, SeenThis. (pd/nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240221