05.07.2024

House of Communication

Auf den Schienen wird es cool

Zum Launch der neuen «Extrême»-Cornet-Sorten ist die Aussenfläche eines VBZ-Trams neugestaltet worden.
House of Communication: Auf den Schienen wird es cool

Auch wenn der Regen kein Ende nehmen will: Die Schweiz darf sich auf einen besonders süssen Sommer freuen. Denn «Extrême»-Cornets gibt es jetzt in zwei neuen Sorten, die laut einer Mitteilung «extrême» gute Laune machen: Choco Caramel Toffee und Passionfruit Mango.

Für die Neuheiten von «Extrême» hat Serviceplan Suisse aus dem House of Communication eine internationale Kampagne kreiert – und dafür TV-Spots, OOH und Social Media Content entwickelt. Teil der Kampagne sind auch Aktivierungen in anderen Märkten. So wurde in Paris beispielsweise ein Waschsalon zu einem Pop-up-Store umfunktioniert oder ein Métro-Zug im «Extrême»-Look neu eingekleidet.

Auch in der Schweiz werden die neuen Cornet-Sorten vielfältig beworben: Seit Anfang Monat ist in Zürich «das wahrscheinlich leckerste VBZ-Tram aller Zeiten» unterwegs: Es zeigt riesige «Extrême»-Cornets in den klassischen Sorten Vanilla und Strawberry – und den neuen Sorten Passionfruit Mango und Choco Caramel Toffee. Das «Extrême»-Tram wird in den nächsten zwei Monaten durch die Strassen von Zürich kurven – «und bestimmt sehr viele Zürcherinnen und Zürcher dazu inspirieren, in die Kühltruhe zu greifen und sich den Sommer ein wenig zu versüssen», wie es in der Mitteilung heisst.

Die Mediaplanung für den Schweizer Markt stammt von der Agentur Mediaplus Suisse, die ebenfalls im House of Communication ansässig ist und für Froneri seit Jahren verschiedene Glace-Brands erfolgreich in Szene setzt. (pd/cbe)

Credits

Verantwortlich bei Froneri Switzerland: Lisa Possiel (Head of Marketing Froneri Switzerland), Michelle Habersatter (Brand Manager); verantwortlich im House of Communication: Micha Seger (ECD), Philipp Intlekofer (Art Direction), Sylvia Kohler, Beat Graf (Beratung), Barbara Häne (Realisation), Raul Serrat (CCO), Pascal Fröhli (Managing Partner), Nathalie Diethelm (CEO); Produktion: Scanwork.


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren