12.12.2023

SRF

«Wir machen Programm und nicht Politik»

Es ist die teuerste SRF-Serie aller Zeiten: «Davos 1917» flimmert ab Sonntag über die Mattscheibe. Warum die Spionageserie trotz eines riesigen Budgets dennoch günstig ist, sagt SRF-Fiktionschef Baptiste Planche. Ein Gespräch über Kosten, Kostüme und künstliche Intelligenz.
SRF: «Wir machen Programm und nicht Politik»
«‹Davos 1917› ist eine interessante Geschichte von einer jungen Frau am Ende des Ersten Weltkriegs – eine wirklich tolle Frauenfigur», so Baptiste Planche, Leiter Fiktion bei SRF. (Bilder: SRF/Pascal Mora, Basile Bornand)
von Christian Beck

Baptiste Planche, «Davos 1917» ist die bisher grösste und teuerste SRF-Produktion. In Zeiten der SRG-Initiative «200 Franken sind genug» ist dies wohl nicht das beste Argument …
«Davos 1917» hat nichts mit der Halbierungsinitiative zu tun. Es ist Zufall und hat keinen Zusammenhang, dass das jetzt gleichzeitig stattfindet.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240221