21.06.2024

Cannes Lions 24

Farner holt den zweiten Löwen

Die Agentur gewinnt mit der Arbeit «Den Ungehörten eine Stimme geben» für den Zürcher Behindertenrechtsaktivist Islam Alijaj an der Werbe-WM eine Bronze-Auszeichnung.

Ein weiterer Löwen-Erfolg am Cannes Lions Festival zum Abschluss: Am letzten Tag des Kreativfestivals an der Côte d’Azur feiert Farner einen Erfolg. Die Agentur holt sich eine Bronze-Medaille mit der Arbeit «Giving a Voice to the Unheard» («Den Ungehörten eine Stimme geben») in der Kategorie Sustainable Development Goals.


Der Zürcher Behindertenrechtsaktivist Islam Alijaj wurde im Herbst in den Nationalrat gewählt. Der Wahlkampf des SP-Politikers wurde orchestriert von Farner (
persoenlich.com berichtete). Diese Arbeit gewann kürzlich an den New York Festivals Advertising Awards einen Grand Award und Gold an den ADC Awards.

Damit sichert sich Farner bereits den zweiten Löwen in diesem Jahr. Am Dienstag holte die Agentur einen Bronze-Löwen für die Arbeit «Wer atmet, braucht das Meer» im Auftrag von Greenpeace. Im Videointerview sagt der Verantwortliche Kreativchef Philipp Skrabal: «Der Löwe bedeutet mir unglaublich viel.»

Auch Jung von Matt durfte auf Löwen hoffen. So war in der Kategorie PR die Arbeit «#PutinYourVote» für My Climate gleich zweimal auf der Shortlist, einmal in der Unterkategorie «Not-for-Profit / Charity / Government» und einmal in «Single-Market Campaign». Die erhoffte Umwandlung in Löwen gelang jedoch nicht. 

Hier finden Sie den stets aktualisierten Medaillenspiegel der Schweiz:



Alle Berichte über das Cannes Lions International Festival of Creativity 2024 finden Sie auf der entsprechenden Landingpage.


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren