15.05.2024

Medienart

Magazin Zeitlupe in neuem Kleid

Der optische Auftritt und das inhaltliche Konzept sind angepasst worden. Ausserdem gibt es einen neuen Claim.

Die Zeitschrift Zeitlupe wurde am 1. November 2023 von der Medienart AG übernommen (personelich.com berichtete). Sieben Monate später präsentiert sie sich «im neuen, schicken Kleid und mit neuen Inhalten», heisst es in einer Mitteilung. Eine wertige Klebebindung, mehr Seiten, ein aufgefrischtes Logo und ein modernes Layout: Für den Relaunch habe das Team nicht nur den optischen Auftritt optimiert, sondern auch das inhaltliche Konzept angepasst und erweitert.

Nebst Bewährtem finden sich darin auch einige neue journalistische Formate. Manche wurden von den Ideen der Zeitlupe-Leserinnen und -Abonnenten inspiriert. So wurde etwa die Wahl des Covers von Ausgabe Nr. 5/2024 durch ein Online-Voting unter der Leserschaft erkoren, wie es heisst.

Die Zeitlupe mit dem neuen Claim «Das Magazin für die besten Jahre» steht laut eigenen Angaben für Qualitätsjournalismus und begegnet dem Älterwerden mit Zuversicht – ohne die schwierigen Themen auszublenden oder die weniger Privilegierten zu vergessen. Sie sei «die einzige Zeitschrift in der Schweiz, die konsequent ein differenziertes und positives Bild der Lebenswelt 60+ zeichnet». Dank einer strategischen Kooperation mit Pro Senectute Schweiz könne sie dabei auf das Fachwissen der grössten Altersorganisation in unserem Land zählen.

«Wir sind sehr stolz, dass unser Team innert so kurzer Zeit ein inhaltlich attraktives, kreatives und ansprechendes Neukonzept entwickeln und umsetzen konnte», wird Chefredaktorin Marianne Noser zitiert.

Die Zeitlupe erreicht 129'000 Leserinnen und Leser (Mach Basic 2023-1) mit einer Auflage von 56'323 (WEMF 2023) und erscheint zehn Mal im Jahr mit je einer Doppelausgabe Nr. 6-7 sowie Nr. 11-12. (pd/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren