25.02.2024

Postfinance

Stilisiertes Schweizer Kreuz als neues Logo

Das Finanzinstitut der Post gibt sich einen neuen Markenauftritt. Neben dem Logo gehören auch eine neue Hausschrift und eine neue Farbpalette dazu.

Zwei dynamisch geschwungene Viertelkreise, die zusammen eine stilisierte Interpretation des Schweizer Kreuzes bilden: So präsentiert sich das neue Logo von Postfinance. Es ist Teil eines neunen Markenauftritts der Post-Tochter. Zum übererarbeiteten Auftritt gehören auch eine neue Hausschrift und eine neue Farbpalette. Das teilte das Finanzinstitut am Sonntag mit.

«Das neue Logo unterstreicht die Positionierung von Postfinance – auch digital – als dynamische und innovative Bank in einem wettbewerbsintensiven Markt», wird Marcel Bührer, Verwaltungsratspräsident von Postfinance, in einer Medienmitteilung zitiert. Der neue Markenauftritt von Postfinance präsentiere sich «frisch und modern», heisst es weiter. Er baue auf der Herkunft, der Identität und den bewährten Werten Stabilität, Sicherheit und Zuverlässigkeit auf. 

Agentur überzeugte mit Designentwurf

Den neuen Markenauftritt hat Postfinance zusammen mit Metadesign aus Zürich umgesetzt. Die Agentur habe bei einem Wettbewerb mit ihrem Designentwurf und der strategischen Herleitung überzeugt, teilt ein Postfinance-Sprecher auf Anfrage von persoenlich.com mit.

Zentrales Gestaltungselement des Logos ist das stilisierte Schweizer Kreuz, das sich durch den neuen Auftritt von Postfinance zieht. Die Weiterführung der Wortmarke solle den Kundinnen und Kunden Orientierung geben und das Vertrauen in Postfinance als systemrelevante Bank unterstreichen. Dazu Verwaltungsratspräsident Marcel Bührer: «Mit der starken Wortmarke würdigt Postfinance ihre Wurzeln und verdeutlicht ihre Zugehörigkeit zur Post. Zudem schafft das neue digital einsetzbare Logo einen hohen Wiedererkennungswert für die Kundinnen und Kunden.»

Der geschützten Farbe «Postgelb» wird die Farbe Petrol zur Seite gestellt. Zwei frische Akzentfarben, Grapefruit und Hellblau, ergänzen die Farbpalette. Mit der «Finance Grotesk» bekommt Postfinance eine neue Hausschrift. Sie habe einen klaren und ausdrucksstarken Charakter und sei zugleich einfach und originell, steht in der Medienmitteilung.

Postfinance führt den neuen Markenauftritt ab Frühling 2024 schrittweise und ressourcenschonend ein. Das Finanzinstitut der Post hat das bisherige Logo in den vergangenen Monaten überprüft, nachdem das Mutterhaus ihr modernisiertes Logo im Frühjahr 2023 vorgestellt hatte.

Keine Ähnlichkeit mit anderen Schweizer Logos

Gegen das neue Post-Logo ist die Paraplegiker-Stiftung wegen Verwechslungsgefahr rechtlich vorgegangen. Wie die NZZ am Sonntag nun schrieb, suchen die beiden Parteien nach einer Einigung. Derzeit laufen dazu Verhandlungen (persoenlich.com berichtete).

Das neue Postfinance-Logo sollte keinen Anlass zu einem Streit geben. Zumindest in der Schweiz verwendet keine bekannte Institution und auch kein Unternehmen eine vergleichbare Bildmarke. Am ähnlichsten sieht wenn schon das Logo des holländischen NFT-Start-ups Hypeal.com aus. (pd/nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Camilo Schwarz, 26.02.2024 18:33 Uhr
    Wäre es nicht beschrieben, würde ich auch nicht drauf kommen. Einzig wenn ich die Augen etwas zukneife sehe ich es eher. Dann verschwindet aber dafür die geometrische Form. Beides gleichzeitig geht nicht. Schade, da wär sicher mehr gegangen. Auch die Farbe Petrol auf gelb: klar, die wurde schon vorher verwendet, und wurde wohl deshalb jetzt noch prominenter integriert – schwarz wäre in meinen Augen aber trotzdem prägnanter gewesen.
  • Alexander Zimmerling, 26.02.2024 17:19 Uhr
    Ein schlechter Witz: Ein "stilisiertes" Schweizer Kreuz!?! Schlecht, schlechter am schlechtigsten.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240417
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.