20.02.2024

Coca-Cola

Wie an einem K-Pop-Konzert

Der Süssgetränkehersteller lanciert eine Limited Edition, die von der südkoreanischen Popkultur inspiriert ist.
Coca-Cola: Wie an einem K-Pop-Konzert
(Bild: zVg)

«K-Wave Zero Sugar» heisst das Getränk, das als das Resultat einer Zusammenarbeit mit den K-Pop-Stars Stray Kids, ITZ, NMIXX und Jin Young Park (J.Y. Park) vorgestellt wird. Das Projekt umfasst die neue K-Pop-Hymne «Like Magic», ein interaktives Musikvideo, persönliche 3D-Avatare sowie einen Tanzwettbwerb, heisst es in einer Mitteilung. Dieser findet am 26. Februar in der Zürcher Europallee-Passage. Der oder die Gewinnerin reist nach Südkorea.

Die neue Coke mit limitierter Geschmacksrichtung zeichnet sich durch ein spezielles Verpackungsdesign aus, das mit LED-Mustern und leuchtenden Farben an die Energie und Atmosphäre eines K-Pop-Konzerts erinnert.

«In Zusammenarbeit mit unserem Team und Agenturpartnern in Südkorea haben wir digitale und physische Erlebnisse geschaffen, von denen wir hoffen, dass sie die Magie von Coca-Cola zu den Fans auf der ganzen Welt bringen», sagt Vivien Isabel Herak Hadas, Brand Manager bei The Coca-Cola Company. «Ganz im Sinne von Coke Creations beginnt das Erlebnis mit dem fantastischen Geschmack von Coca-Cola Zero Sugar und wird mit einer Prise von aus Südkorea inspirierten fruchtigen Aromen mit K-Pop-Magie zur Überraschung für unsere Konsument:innen.»



Fans haben die Möglichkeit, direkt in die lebendige Welt eines K-Pop Musikvideos einzutauchen und den Smartphone-Bildschirm mit ihren Idolen zu teilen. Dafür wird der QR-Code auf der Dose gescannt. Über den Creations Hub können sie ihren persönlichen Auftritt gestalten, indem sie ihre Stimme, ihren Namen und ihr Gesicht in verschiedenen Abschnitten des Musikvideos zu «Like Magic» integrieren.

Um neben den digitalen auch physische Erlebnisse zu schaffen, wird Coca-Cola Creations ein Live-Konzert für K-Pop-Fans in Seoul veranstalten. Das Konzert findet im Juni statt und bietet ein Staraufgebot mit Künstlern von JYPE und anderen unglaublichen K-Pop-Idolen. (pd/spo)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240415
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.