12.09.2023

Ringier

Doppelte Verstärkung für den SonntagsBlick

Reporterin Erika Unternährer kommt von 20 Minuten, Recherche-Journalist Andreas Schmid von SRF.
Ringier: Doppelte Verstärkung für den SonntagsBlick
Wechseln zum SonntagsBlick (v.l.): Erika Unternährer und Andreas Schmid. (Bilder: zVg)

Andreas Schmid wechselt per Januar 2024 zur Redaktion des SonntagsBlick. Der 58-Jährige gehört laut einer Mitteilung von Ringier «zu den versiertesten Recherche-Journalisten des Landes» und arbeitete die letzten zwei Jahre als Redaktor bei SRF Investigativ. Zu den publizistischen Stationen des studierten Germanisten gehörten die Südostschweiz, Facts, Bilanz, Beobachter, NZZ und über zehn Jahre lang auch die NZZ am Sonntag. 2020 schrieb er das Buch «Codename Jonathan» über einen Schweizer Spion im Kalten Krieg.

Neben Schmid stösst auch Erika Unternährer per 1. November von 20 Minuten zum SonntagsBlick. Sie wird als News-Reporterin für das Ressort Zürich die Bandbreite von Justizfällen bis zu Gesellschaftsthemen abdecken. Vor ihrer Zeit bei 20 Minuten war sie beim March-Anzeiger im Kanton Schwyz als Gerichtsreporterin tätig. Die 33-Jährige hat einen Bachelor in Sprach- und Literaturwissenschaften.

«Es herrscht riesige Freude über die beiden Neuzugänge», lässt sich SonntagsBlick-Chefredaktor Reza Rafi zitieren. «Mit Erika gewinnen wir eine frische, junge Kraft im Team – und Andreas ist ein echter Profi, der mit seinem Know-how und seinen Recherchen den SonntagsBlick sehr bereichern wird.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20230924